»Wir handeln, leben und entscheiden mit allem Respekt
vor dem Menschen und der Umwelt.«
  • Etelser Käsewerk >>
  • Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Wort

Wer wie wir aktiv in die Zukunft denkt, stellt alte Lösungen in Frage und führt das Unternehmen umweltorientiert mit Blick auf Mensch, Natur und unternehmerischen Erfolg. Um dies alles in Balance zu halten, arbeiten bei uns zum Beispiel immer Mitarbeiter aller Altersstufen und Kulturen. Das schafft eine Wissensvielfalt und einen Know-How-Transfer, der seinesgleichen sucht. Die Auszubildenden und neuen Mitarbeiter kommen vorzugsweise aus der Region. Hier engagieren wir uns auch mit Leib und Seele als Sponsor von regionalen Sportvereinen.

Unser systematisches Umweltmanagement ermöglicht, die Umweltprobleme vorsorgend anzugehen und zielorientiert immer umweltschonendere Abläufe und Technologien einzusetzen. Durch ein effizientes Energiemanagement wird unnötiger Energieverbrauch aufgedeckt, werden Einsparpotenziale gefunden und eingeleitete Maßnahmen auf ihren Erfolg quantifiziert. Die Zertifizierung nach Energiemanagementsystem 50001 ist eine logische Konsequenz unserer Bemühungen. Davon profitieren dann alle, auch unsere Kunden.

Kontakt aufnehmen

Unsere Erde liegt uns am Herzen

Jede einzelne Maßnahme leistet einen wichtigen Beitrag im Bereich Energiemanagement und Umweltschutz. Wir denken in die Zukunft und werden auch weiterhin neue Lösungen suchen.

  • Seit 2006 dokumentieren wir die verbrauchten CO2-Mengen pro kg hergestellten Käse
  • Alle Stoffströme in unser Unternehmen und aus unserem Unternehmen werden erfasst und bewertet
  • Seit über 10 Jahren setzen wir zur Belieferung von über 70% unseres Umsatz konsequent auf Mehrweg
  • Konsequente Isolierung aller Wärme – und Kälteführenden Leitungen
  • Nutzung von Abwärme aus Prozess und Klimaanlagen
  • Zweitnutzung von Wasser in Bereichen, wo dies möglich ist
  • Wir haben 2014 ein eigenes Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen, das die CO2-Belastung weiter reduziert. Die Wärme, die durch das BHKW entsteht, wird wieder an Warmwassersysteme und Heizungssysteme abgegeben
  • Unsere LKW-Flotte wurde komplett auf die modernste Schadstoffklasse mit den geringsten CO2-Emissionen umgestellt
  • Wir haben auf dem Betriebsgelände Ausgleichsflächen. Dazu gehört auch eine Naturwiese, die nur 1x jährlich gemäht wird, auf der wir Bäume anpflanzen
  • Schonender Umgang mit Ressourcen zeigt sich bei uns auch in der Vermeidung von Papier. Wir arbeiten mit einem digitalen Archivierungssystem aller Emails und Dokumente
  • Seit Ende 2017 betreiben wir eine Photovoltaikanlage. Zusammen mit dem BHKW erzeugen wir jährlich ca. 30% unseres Strombedarfs selbst
Kontakt aufnehmen